"Autos, Leidenschaft
oder einfach nur ein Stück Geschichte?"
Taunus (Buckel)
    1949-51 (G73A)
12M 1952-58
    (G13AL)
15M 1955-58
    (G4BAL)
12M 1959-62
    (G13RL)
17M 1957-60 (P2)
17M 1960-64 (P3)
12M 1962-66 (P4)
17M, 20M 1964-67
    (P5)
12M, 15M 1966-70
    (P6)
17M, 20M 1967-68
    (P7a)
17/20/26M 1968-72
    (P7b)
OSI 20M TS
    1967-68
FK1000/1250
    1953-60
Taunus Transit
    1961-65
Taunus TC    1970-73
Taunus I    1973-76
Taunus II + III
    1976-82

Taunus Transit 1961-65

Ab 1961 wurde die Bezeichnung Transit verwendet, nachdem Ford den Lastwagenbau eingestellt hatte. Anstelle von FK 1000 oder 1250 prangte am Bug das Kölner Wappen und die Bezeichnung Transit. Technisch blieb alles beim Alten. Neu war der Luxus- oder Panoramabus (G1 BTO/L) mit 6 Dachfenstern und einer Plexiglaslucke in der Dachmitte. Ab Herbst 1963 war der Transit 1500 mit dem 1,7-l-P3-Motor, 60 PS und Stockschaltung lieferbar. 1964 waren sogar Zweikreisbremsanlage, 12-Volt-Anlage und 3-Punkt-Gurten lieferbar.

Vom FK und Taunus Transit wurden insgesamt rund 250'000 Exemplare gebaut. In der Schweiz sind noch ca. 10 Exemplare bekannt.

Bilder kommen ...

2004 - 2017 Copyright Ford Taunus M IG (Schweiz)